Brocade Deutschland Blog

Ethernet Fabrics – mehr als nur ein Wegbereiter für SDN und NFV

by Christopher Feussner on ‎03-26-2015 05:53 PM (1,290 Views)

In meinem letzten Beitrag habe ich Ihnen ein starkes Fundament für softwarebasierte und virtualisierte Netzwerke vorgestellt: Ethernet Fabrics. Mit ihrer eng vermaschten Architektur sind Ethernet Fabrics besonders leistungsstarke Switch-Netzwerke, die die optimale Basis für Software-defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) bilden. Doch sie sind mehr als nur ein Wegbereiter: Sie leiten eine neue Netzwerk-Ära ein.

 

Ethernet Fabrics bedeuten einen grundlegen Wandel für die Netzwerk-Welt. In heutigen, teils stark veralteten Netzwerken müssen viele Switches einzeln konfiguriert werden. Mit einer Ethernet Fabric ist das nicht mehr nötig, denn sie bringt wichtige Schlüsselfunktionen mit sich, die eine zentrale Steuerung ermöglichen.

 

 

 

Der Nutzen von Ethernet Fabrics ist schnell zusammengefasst. Durch ihre Architektur und die hohe Portdichte sind sie genau so, wie moderne Netzwerke sein müssen: jederzeit verfügbar, flexibel, agil und robust. Für Rechenzentren sind sie deshalb ganz besonders wichtig, denn schließlich hängt von ihnen das Funktionieren wichtiger Geschäftsprozesse in Unternehmen ab.