Brocade Deutschland Blog

Webinar: Cloud-Automatisierung 2.0

by Johannes Weingart ‎11-13-2016 11:48 PM - edited ‎11-13-2016 11:49 PM (676 Views)

Unternehmen verlagern heute immer mehr Dienste in die Cloud, um Effizienz zu steigern und Kosten zu sparen. Das bedeutet, dass klassische Netzwerkstrukturen und Ressourcen automatisiert werden müssen, um den Anforderungen an die Cloud-Infrastruktur gerecht zu werden und Potenziale voll ausschöpfen zu können.

 

Die Grundelemente einer jeden IT-Infrastruktur sind Rechenleistung, Speicher und Netzwerke. In klassischen Rechenzentren wurden diese Elemente separat in Betrieb genommen und im laufenden Betrieb nach den Kundenwünschen individuell konfiguriert. Mit der Einführung von Virtualisierung und Cloud-Dienstleistungen änderten sich jedoch die Anforderungen an das Netzwerk. Ständig müssen neue Dienste für die verschiedenen Nutzer schnell und zuverlässig eingerichtet werden. Die Implementierung muss gleichzeitig kostengünstig stattfinden, dafür ist jedoch das manuelle Konfigurieren der einzelnen Elemente zu aufwendig und zu komplex. Dies gilt sowohl bei der Inbetriebnahme neuer Komponenten – der Erst-Konfiguration - als auch für das Hinzufügen neuer, virtueller Dienste – die dynamische Service-Konfiguration. Diese Workflows benötigen Automatisierung, um einerseits den Aufwand zu reduzieren und andererseits Fehler zu vermeiden. Nur wenn ein Arbeitsablauf automatisiert ist, kann sichergestellt werden, dass dieser auch stets fehlerfrei umgesetzt wird.

 

Automatisierung in der Cloud

Die Implementierung einzelner Anwendungen ist oft sehr komplex, da viele Abteilungen involviert sind, und kann mehrere Wochen dauern. Mit der entsprechenden Automatisierung kann dies über API, ohne manuelle Eingriffe, realisiert werden.

 

Brocade verwendet hierzu den Brocade Workflow Composer (BWC) eine Event-Driven-Automation-Lösung. Diese basiert auf StackStorm, eine Open-Source-Automation-Plattform, die jedem zur Verfügung steht. Der BWC wird als Commercial Release der StackStorm-Lösung mit zusätzlichen Features, Support und Helpdesk dem Kunden bereitgestellt. StackStorm bildet also die Plattform mit den notwendigen Basis-Modulen, die sich jeder herunterladen kann. Der BWC setzt dann auf dieser Basis auf und stellt zusätzliche Funktionalitäten, wie Enhanced GUI, Security, Updates und natürlich den entsprechenden Support bereit.

 

Eine Automatisierung kann man „schlüsselfertig“, also vorgefertigt für bestimmte Abläufe, oder kundenspezifisch erhalten. Der Kunde kann sich auch seine Abläufe (Workflows) selber bauen. Wichtig dabei ist die Analyse der Arbeitsabläufe: Was muss wie gemacht werden und kann wie optimiert werden? So können unnötige Schritte und wiederkehrende Fehler ausgemerzt werden. BWC kann man als generisches Tool für die gesamte Rechenzentrumumgebung für jede Form von Automatisierung, von der Implementierung über die Konfiguration bis hin zu Monitoring-Aufgaben, einsetzen.

 

Komplexe Arbeitsabläufe sollten möglichst technologieübergreifend und voll automatisiert abgearbeitet werden. Durch die Integration der StackStorm-Automatisierungslösung in das Brocade Portfolio wurde dieser Notwendigkeit Rechnung getragen. Damit lassen sich sowohl komplexe Abläufe wie auch Routinearbeiten durch das Erstellen von Workflow Templates zuverlässig und fehlerfrei automatisieren.

 

Weitere Informationen erfahren Sie im Webinar Cloud-Automatisierung 2.0